Pressestimme über Dieter Broers

von Wolf Reiser: Journalist

So wie Broers schreibt kein klassischer Physiker, keine Biologe, kein Mathematiker. Und das ist kein Nachteil. Broers schreibt wie ein moderner Wanderer zwischen den Disziplinen, ein Metaphysiker mit Wissen, Herz, Humor und Demut vor dem großen Plan des Universums. Anders als viele dogmatisch-rationalistisch argumentierende Forscher bekennt er sich zu dem Eingreifen eines die Materie transzendierenden Ordnungsprinzips.
Im klassischen Erbe von Platon und Sokrates ist Broers ein wahrhaft ganzheitlicher Autor und geht mit leichtem Schritt durch die Haine von Geistes- und Naturwissenschaft. In der Antike galt diese Methode als Königsweg der Erkenntnis.
Ohne sich in fachspezifischen Details zu verlieren, vermittelt er dem Leser auf impressionistische und erfrischend unakademische Art und Weise das Mysterium des großen Dahinters die Schnittstelle zwischen Geist und Materie, Wirklichkeit und Imagination, Physik und Religion. Sehen, Denken, Fühlen, Erkennen und Äußern das sind die fünf Disziplinen, die sein Arbeiten auszeichnen. Wenn Broers von einem bevorstehenden Transformationsprozeß schreibt, dann sollten wir alle etwas genauer hinhören. Auch und gerade all jene, die sich dem globalen Bewusstseinwandel verschließen. Denn am Ende seiner Analysen steht bei aller gebotenen Determination die Mündigkeit des freien Menschen. Und auch das ist kein Nachteil.

Wolf Reiser


Über den Autor 

Über '' 
Warenkorb
0 Artikel im Warenkorb
anzeigen...


Jana Haas als Teilnehmerin beim Podiumsgespräch vom MYSTICA-Kongress
vom 20. Mai 2017


Diana Johannsen 'Karma Cooking': Gewinnspiel in REFORMHAUS KURIER online
vom 20. Mai 2017


Dirk Grosser 'Lass es gut sein': Kolumne und Buchempfehlung im KGS BREMEN MAGAZIN
Ausgabe April/Mai 2017