Renate Ingruber im Gespräch mit der Tiroler Tageszeitung I 24.11.12

Von Schutzengeln beflĂźgelt
Eine norwegische Prinzessin, eine Lehrerin und ein Quantenmediziner haben eines gemeinsam: Sie glauben an Engel. Renate Ingruber hat mit ihnen gesprochen. Entstanden ist der Film „Den Engeln auf der Spur“.

Frau Ingruber, rational denkenden Menschen mag das Thema Engel vielleicht „abgehoben" erscheinen. Wie kam es dazu, dass Sie sich auf Spurensuche nach Schutzengeln begaben?

Renate Ingruber: Es war nie geplant, einen Film ßber Engel zu machen. Ich bin ein sehr skeptischer Mensch. Hätten Sie mich vor fßnf Jahren zu diesem Thema gefragt, hätte ich an Kitschengel, Kindergebete und schräge Leute gedacht. Die Materie war einfach viel zu weit weg. Doch dann gab es diese Zufälle.

Welche Zufälle?

Ingruber: Ich entdeckte in einem kleinen Buchladen ein Fläschchen mit der Aufschrift „Engelsessenz".

weiterlesen auf www.tt.com





Über den Autor 

Über 'Den Engeln auf der Spur - DVD' 
Warenkorb
0 Artikel im Warenkorb
anzeigen...


Renate Ingruber zu Gast bei LICHTER LEBEN-ZEIT FÜR MICH
am 17.02.2017


Thomas Young im Gespräch mit MYSTICA.TV
19. & 23. März 2017


'Das kleine Übungsheft' in ZEIT FÜR MICH: 'Dauernd diese Schuldgefühle'
Ausgabe Februar 2017