Dr. Julia Mossbridge, Theresa Cheung

Der Zukunftscode

Wie die Neurowissenschaft Vorhersagen erklären kann

April 2019

Aus dem Englischen von Thomas Pfeiffer, Karsten Petersen und Dr. Andreas Thomsen

Pappband, ca. 300 Seiten, Format 13,5 x 21,5 cm
€ 20,00 (D) / € 20,60 (A)
ISBN 978-3-95550-299-7, WG 1474

 
Das übersinnliche Potenzial in uns

• Das erste Buch über die Wissenschaft der Vorhersage
• Wissenschaftlich fundiert, spannend wie ein Krimi
• Mit klaren Anleitungen für die Schulung der eigenen Vorhersagefähigkeit
 
Präkognition ist der wissenschaftliche Name für Vorhersagen der Zukunft, die auf einem besonderen, sogenannten sechsten Sinn beruhen. Häufig auch Wahrsagung genannt, ist Präkognition die am meisten dokumentierte parapsychologische Erfahrung. Oft findet das Phänomen in Träumen statt. Aber auch Visionen, akustische Halluzinationen, plötzliche innere Bilder und das Gefühl von intuitivem Wissen werden von Betroffenen beschrieben.
Die Autorinnen erläutern, welche verschiedenen Typen von Vorhersage es gibt, und zeigen auf, in welchen Fällen die Grenzwissenschaften eine Erklärung haben und in welchen nicht. Darüber hinaus schildern beide persönliche Erlebnisse, berichten von zahlreichen Fallbeispielen und lassen führende Wissenschaftler und Experten zu Wort kommen.
Vor allem aber geben die Autorinnen uns Werkzeuge an die Hand, mit denen jeder von uns das ihm innewohnende Potenzial, in die Zukunft zu sehen, schulen und im eigenen Leben einsetzen kann.



Theresa Cheung

studierte Theologie und Englisch in Cambridge. Sie hat ihr Leben der Erforschung des scheinbar Unerklärlichen gewidmet.



Julia Mossbridge

ist Neurowissenschaftlerin, sie lehrt am Institute of Noetic Science und an der psychologischen Fakultät der Universität Northwestern in Großbritannien.